By Dipl.-Ing. Stephan Bogusch, Prof. Dr. Annette Spellerberg, Prof. Dr. Hartmut H. Topp (auth.), Dipl.-Ing. Stephan Bogusch, Prof. Dr. Annette Spellerberg, Prof. Dr. Hartmut H. Topp, Christina West M.A. (eds.)

Getreu ihrem Motto „Die Welt zu Gast bei Freunden“ struggle die FIFA Fussball-WM 2006™ in Deutschland nicht nur für FreundInnen des Fußballs ein spannendes Ereignis, sondern auch für WissenschaftlerInnen aus den verschiedensten Fachgebieten. Im Vorfeld und insbesondere während der FIFA Fussball-WM 2006™ wurden wissenschaftliche Studien und Erhebungen mit unterschiedlichen Fragestellungen aus den Bereichen Tourismus, advertising, Akzeptanzforschung, Sportökonomie, Verkehr, Soziologie, Informatik, Breitensport, Gewalt- und Gedächtnisforschung durchgeführt, deren Ergebnisse hier präsentiert werden. Bisher fehlte eine systematische Sammlung der Arbeiten über eine Fußball-Weltmeisterschaft, die u. a. mit „Public Viewing“, „Green Goal™“, „streetfootballworld pageant 06“ und innovativen Verkehrsmanagementmaßnahmen nachhaltig neue Maßstäbe für sportliche Großereignisse gesetzt hat.

Show description

Read Online or Download Organisation und Folgewirkung von Großveranstaltungen: Interdisziplinäre Studien zur FIFA Fussball-WM 2006™ PDF

Best german_11 books

Die Grenzen der Unternehmung: Beiträge zur ökonomischen Theorie der Unternehmung

Unternehmen sind aus dem Leben der Industrieländer des 20. Jahrhunderts nicht wegzudenken. In der Bundesrepublik Deutschland gab es 1992 beispielsweise ungefähr 55000 Industrieunternehmen mit etwa 10 Millionen Beschäftigten, quick 40000 Großhandelsunternehmen mit über 1 Million Beschäftigten und annähernd 1 160000 Einzelhandelsunternehmen mit mehr als 2 Millionen Beschäftigten.

Repetitorium Mikroökonomik

Behandelt wird in diesem Buch nicht nur der Standardstoff des Grundstudiums wie Güternachfrage- und Arbeitsangebot der Konsumenten, Güterangebot- und Faktornachfrage der Unternehmen und die examine von Märkten, sondern auch Lösungen neuerer Probleme wie Spieltheorie, Externe Effekte, Öffentliche Güter, Humankapitalbildung und Institutionen.

Extra info for Organisation und Folgewirkung von Großveranstaltungen: Interdisziplinäre Studien zur FIFA Fussball-WM 2006™

Example text

Fazit: Der Olympiapark stellt als Schauplatz der legendären Olympischen Sommerspiele 1972 eines der Alleinstellungsmerkmale von München dar. Als Ort zum Feiern hat dieser sich für das Fanfest als äußerst gut geeignet herausgestellt. Ob die Platzierung des Fanfestes im Olympiapark jedoch optimal war, um die Stadt München, die auch als „die nördlichste Stadt Italiens“ bezeichnet wird, weltweit zu positionieren, bleibt fraglich. Zwar war auch die Innenstadt Schauplatz für das Rahmenprogramm, allerdings gab es keine Inszenierung der relevanten Alleinstellungsmerkmale Münchens, um zur Markenentwicklung der (Innen-)Stadt beitragen zu können.

H. auf langfristig zu messende, qualitative Kriterien. Entsprechend bleibt es an dieser Stelle bei einem angedeuteten Ranking. Als Fazit aus der Sicht des Autors erfolgt lediglich eine Aufteilung in zwei Gruppen: ƒ ƒ Die erste Gruppe hat ihre Chance, sich im Rahmen der Fußball-WM weiter zu profilieren, entweder sehr gut oder gut genutzt. Dazu zählen die Städte Hamburg, Frankfurt/Main und Berlin (sehr gut) sowie Stuttgart und München (gut). Die Zweite Gruppe hat ihre Chance, sich im Rahmen der Fußball-WM weiter zu profilieren, weitgehend vertan.

Wie Abbil1 Bezeichnung für den Teil des Geschäftstourismus, der die Organisation und Durchführung von Tagungen (Meetings), von Unternehmen veranstalteter Anreiz- und Belohnungsreisen (Incentives), Kongressen (Conventions) und ähnlichen Veranstaltungen (Events) umfasst. FIFA Fussball-WM 2006TM: Erfolgsfaktor für den Tourismus 35 dung 8 zeigt, sind die absoluten Zuwächse der Übernachtungen ausländischer Gäste in München im Juni 2006 nicht nur zu gering, um die Inländerverluste auszugleichen, sondern auch im allgemeinen Vergleich relativ niedrig.

Download PDF sample

Rated 4.87 of 5 – based on 27 votes