By Professor Dr. med. Uwe Frank (auth.)

Show description

Read Online or Download Antibiotika in der Praxis mit Hygieneratschlägen PDF

Similar german_11 books

Die Grenzen der Unternehmung: Beiträge zur ökonomischen Theorie der Unternehmung

Unternehmen sind aus dem Leben der Industrieländer des 20. Jahrhunderts nicht wegzudenken. In der Bundesrepublik Deutschland gab es 1992 beispielsweise ungefähr 55000 Industrieunternehmen mit etwa 10 Millionen Beschäftigten, speedy 40000 Großhandelsunternehmen mit über 1 Million Beschäftigten und annähernd 1 160000 Einzelhandelsunternehmen mit mehr als 2 Millionen Beschäftigten.

Repetitorium Mikroökonomik

Behandelt wird in diesem Buch nicht nur der Standardstoff des Grundstudiums wie Güternachfrage- und Arbeitsangebot der Konsumenten, Güterangebot- und Faktornachfrage der Unternehmen und die examine von Märkten, sondern auch Lösungen neuerer Probleme wie Spieltheorie, Externe Effekte, Öffentliche Güter, Humankapitalbildung und Institutionen.

Additional info for Antibiotika in der Praxis mit Hygieneratschlägen

Sample text

Pneumokokken, Streptokokken, S. aureus) 2 Â 1(–2) g p. o. (gramnegative Erreger) 1 Â 1 g p. o. (Tonsillitis) * Kinder (41. Lebensjahr) 50(–100) mg/kg/Tag p. o. verteilt auf 2 Dosen 1 Â 30 mg/kg p. o. (Tonsillitis) * Neugeborene 50 mg/kg/Tag p. o. verteilt auf (41. Lebensmonat) 2 Dosen Bei Niereninsuffizienz (Erwachsene) GFR Max. Dos. (g) DI (h) 450 25–50 10–25 0–10 1,0 0,5 0,5 0,5 Bei Niereninsuffizienz (Kinder) GFR Dosis (% der Normaldosis) 40 20 10 Anurie 50 35 25 15 (2 (1 (1 (1 12 12 24 36 Einzeldosen) Einzeldosis) Einzeldosis) Einzeldosis) 8 Cefadroxil 39 40 Antibiotika, Antimykotika Nebenwirkungen: Thrombophlebitis, Exanthem, Fieber, Eosinophilie, Transaminasenanstieg, Leuko-, Thrombopenie, Anaphylaxie, pos.

2 g nicht u¨berschreiten Bei Niereninsuffizienz GFR (Kinder) 40 20 10 Anurie Dosis (% der Normaldosis) 100 100 80 (1 Einzeldosis) 50 (1 Einzeldosis) bzw. 100 n. HD Nebenwirkungen: Gastrointestinale Sto¨rungen, Thrombophlebitis, Exanthem, Fieber, Eosinophilie, Transaminasenanstieg, Leuko-, Thrombopenie, Anaphylaxie, pos. ) Kontraindikation: Cephalosporinallergie Bemerkungen: Bei bekannter anaphylaktischer Reaktion auf Penicilline nicht anwenden. Bei gleichzeitigen Nieren- und Leberscha¨den ist die Blutplasmakonzentration regelma¨ßig zu kontrollieren, bei schweren Lebererkrankungen sollten andere Antibiotika eingesetzt werden.

Dos. DI (h) (g) 120 45 18 8 2 0,8 2,0 3,5 6,0 15,5 3 3 3 3 3 6–8 6–8 12 24 48 Bei Niereninsuffizienz (Kinder) 35 GFR Dosis (% der Normaldosis) 40 20 10 Anurie 75 50 30 10 (3 (2 (2 (1 Einzeldosen) Einzeldosen) Einzeldosen) Einzeldosis) Nebenwirkungen: Gastrointestinale Symptome, Durchfall, Exanthem (durchschnittlich 8 %, speziell bei Patienten mit infektio¨ser Mononukleose und anderen Viruserkrankungen, lymph. Leuka¨mie), Fieber, selten Transaminasenerho¨hung, interstitielle Nephritis Kontraindikationen: Penicillinallergie, infektio¨se Mononukleose und lymphatische Leuka¨mie (Exanthembildung), Schwangerschaft (sorgfa¨ltige Nutzen-Risiko-Abwa¨gung) Bemerkungen: Das orale Mittel ist als Sultamicillin (Unacid PDj) im Handel Dosierungen: * Erwachsene und Jugendliche 2 Â 375–750 mg p.

Download PDF sample

Rated 4.75 of 5 – based on 30 votes